Glockenhof Bochum eG

Umbau eines Schulgebäudes zu einem Wohngebäude mit integrierter Generationen WG

David Hufschmidt

Nutzung

Wohnen

Standort

Bochum

Auftraggeber

Privater Bauherr

Fertigstellung

07/2015 - 11/2017

Leistungsphase

02-09

Bruttogeschossfläche

ca. 3800 m²

Die ehemaligen Schulgebäude der Montessori-Schule in Bochum und die benachbarte Gründerzeitvilla standen bereits seit einigen Jahren leer. Beide Gebäude erstrecken sich über 2 Vollgeschosse, ein Dachgeschoss mit Spitzboden und sind teilweise unterkellert. Der neu gestaltete Zugang zur Rückseite mit dem Eingangsbereich führt über den einstigen Schulhof, der nun zu einem großzügigen Freiluftbereich umgewandelt wurde.

Die Genossenschaft „Glockenhof Bochum eG“ wurde eigens für dieses Projekt ins Leben gerufen. Mit Unterstützung der Wohnbundberatung NRW entstand ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt, das in den bestehenden Gebäuden umgesetzt wurde. Es wurden 18 barrierefreie Wohnungen errichtet, darunter 4 speziell für Rollstuhlfahrer geeignete Einheiten, die sowohl Jung als auch Alt ansprechen. Das Konzept wurde durch die Eigeninitiative und Mitgestaltung der Initiatoren und zukünftigen Bewohner entwickelt.

Neben den Wohnungen bietet das Projekt auch eine Wohngemeinschaft für 9 Personen mit speziellen Betreuungs- und Pflegebedürfnissen. Darüber hinaus stehen den Bewohnern mehrere Gemeinschaftsbereiche, einschließlich einer Küche, für Begegnungen zur Verfügung.